Les Très Riches Heures - Dezember - Jagdszene

Très Riches Heures – Dezember

7th Januar 2017 Schreibe einen Kommentar

Das Dezember Blatt der Très Riches Heures zeigt eine Jagdszene in den königlichen Wäldern von Vincennes. Auf kargen, steinigen Boden (eine Analogie zum Tierkreiszeichen Steinbock), umrandet von dichtem Laubwald (eine Entsprechung des Zeichen Schütze) haben Jäger mit ihren Hunden einen Keiler erlegt.
Schütze und Steinbock sind jene Zeichen, die die Sonne im Dezember durchquert. Wunderschön dargestellt in der Lünette, welche das Bild krönt.

Les Très Riches Heures - Dezember

Les Très Riches Heures – Dezember

Die Jagd Szene

Wie schon im November Blatt, steht das Schwein im Mittelpunkt des Geschehens. Interessanterweise wird dieses Tier, neben dem Stier, auch dem Schützen zugeordnet. Im November Bild wurden die Schweine noch gemästet. Hier, im Dezember, ist ein Wildschwein den Jägern und ihrer Hundemeute erlegen. In der damaligen Zeit wurden die kalten Wintermonate zum Schlachten der Schweine genutzt.
Die Jagd war von je her das Metier des Adels und hat somit, aus astrologischer Sicht, einen Bezug zu den Zeichen Löwe und Schütze. Umso mehr wundert es mich, das die hier dargestellten Jäger keine Vertreter des Adelstandes sind.
Die Jagdhunde werden dem kämpferischen Widderzeichen zugeordnet.

Jean Duc de Berry – Bewahrer der Kunst

Im Hintergrund überragen Türme des Schlossses von Vincennes den Wald. Hier wurde am 30. November 1340 der Herzog Johann von Berry geboren. Er war einer der großen Kunstsammler seiner Zeit und beauftragte die Limburg Brüder mit der Gestaltung der Très Riches Heures.
Am Tag seiner Geburt stand die kunstsinnige Venus im bewahrenden Steinbock Zeichen. Zudem stand Saturn (Herr des Steinbocks) genau im Schnittpunkt von Sonne und Venus. Mit dieser Konstellation war Jean Duc de Berry regelrecht berufen (Saturn) sich mit ganzem Herzen (Sonne) der Kunst (Venus) zu verschreiben, sie zu konservieren und für die Nachwelt zu erhalten.

Vom Schützen zum Steinbock

Jahreszeitlich markiert der Übergang von Schütze zu Steinbock auch den Wechsel von Herbst zu Winter. Bildlich gesprochen schwelgt man im Schützen in grenzenlosem Optimismus und Überfluss, wird dann jedoch im Steinbock auf den harten Boden der Realität zurückgeholt.
Klarheit, klirrende Kälte und Entbehrungen bestimmten nun den Tag der Menschen im Mittelalter.

Jean Duc de Berry - Horoskop

Jean Duc de Berry – Horoskop

Weitere Blogbeiträge über die Très Riches Heures:

Très Riches Heures
Très Riches Heures – Oktober
Très Riches Heures – November

Geschrieben von: Torsten Wernecke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


hier gehts wieder ganz nach oben
© by Astrologische Beratung – Torsten Wernecke
Programmierung & Webdesign by grafikmaker.de